Andreas Stichmann

1983 in Bonn geboren, lebt in Berlin. Arbeitete längere Zeit in einer selbstverwalteten Dorfgemeinschaft in Südafrika. Studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. 2008 erschien sein Erzählungsband
Jackie in Silber, für den er vielfach ausgezeichnet wurde – unter anderem mit dem Clemens-Brentano-Preis und dem Stipendium des Literarischen Colloquiums Berlin. Er erhielt den Kranichsteiner Literaturförderpreis, den Hamburger Förderpreis für Literatur 2010, zuletzt den Bremer Literaturförderpreis 2013. Das große Leuchten, erschienen 2012, ist sein erster Roman, ein Auszug daraus wurde 2012 für den Bachmannpreis nominiert. Im Februar 2017 erschien sein zweiter Roman Die Entführung des Optimisten Sydney Seapunk, ausgezeichnet mit dem Bayern2-Wortspiele Preis.